Die Motorradfreunde
SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage

Postschiffreise NOR 2014

Lappes: Postschiffreise Norwegen 2014

2014
Nach dem unser Linienflug über Amsterdam sind wir 10 Minuten vor dem Ablegen am Hurtigrutenkai angekommen, war also nichts mit einer Besichtigung der schönen Stadt Bergen. :( das war aber auch das einzige was bei diesem Urlaub schief ging.
 

Die Tour

 
unsere Postschiffreise von Bergen nach Kirkenes und wieder zurück, wir haben ingesamt 34 Häfen angelaufen, wo bei einige 2x angelaufen wurden 1x auf der Hinfahrt Nachts und auf der Rückfahrt Tags oder umgekehrt.

Inder Nacht ging es dann Richtung Floro, Maloy und Alesund wo wir Vormittags angekommen sind. von da aus fuhren wir in den Geirangerfjord, wo wir dann ausgebootet wurden zu unserem 1. Ausflug ( Geirangerfjord, Trollstigen und der Gudbrandsjuvet - Schlucht )
 
 

Gudbrandsjuvet - Schlucht

 

Trollstiegen, hier kann man vorzüglich Mopedfahren, wie auch an der ganzen Küste.

 
Nach den Trollstigen sind wir dann nach Molde gefahren, wo auf dem Weg dort hin das einzige Verkehrsschild weltweit steht das vor Trolle warnt.
 
 
nach einem Abendessen in einem Hotel in Molde sind wir dann wieder an Bord gegangen
 
 
Am 3. Tag fuhren wir über Trondheim nach Rorvik wo wir den Polarkreis überquerten.
 
 
mit anschließender Polarkreistaufe
 
 
Am 4. Tag fuhren wir nach Bodo über Stamsund und Ornes, wo wir zu unserem 2. Ausflug zum Svartisen - Gletscher ausgebootet wurden.
 
 
zweit größter Gletscher Norwegens, 90 % liegen auf der anderen Bergseite

In Bodo sind wir nach einer 2 Std. Fahrt mit einem Ausflugsboot entlang der Helgelandküste wieder an Bord gegangen, wo wir unsere Fahrt nach Tromso, der größten Stadt Nordnorwegens fortsetzten. dort sind wir dann am 5. Tag angekommen.

Am Tag 6 sind wir dann in Honningsvag angekommen, wo unser Nordkap - Ausflug statt fand mit einem Besuch einer Sami - Familie die noch traditionell lebt, mit Rentierzucht u.s.w.
 
 

so sah es leider bei uns aus

 

so schön kann es dort sein :) auf:

 
 
am 7. Tag sind wir dann in Kirkenes angekommen, was auch der Wendepunkt unserer Reise war. Dort habe ich noch einen Ausflug zur Russischen Grenze gemacht.
 
 
Der 8. Tag hat uns nach Hammerfest geführt, wo auch das in 140 Km Entfernung im Meer geförderte Gas, was in Pipeline hier ankommt in alle Welt weiter verschifft wird. Außerdem steht der Meridian - Stein.
 
 
von dort fuhren wir weiter nach Skjervoy über Havoysund.

Am Tag 9 fuhren wir zurück nach Stamsund über Harstad, dem Trollfjord ( diesmal am Tag ) und den Lofoten.
Kurz vor dem Trollfjord habe ich noch die Seeadler - Safari mit gemacht, einfach klasse diese Tiere.
 
 
 
die Fjordeinfahrt ist 48 Meter breit, das Schiff 22 Meter und 136 Meter lang
 
 
 
auf der Hinfahrt sind wir auch Nachts reigefahren, das geht aber nur, wenn es absolut windstill ist und das Wasser spiegelglatt ist.

Im Hafen von Svolvaer lag schon unser Schiff, aber ich musste erst noch eine Rib - Boot - Tour durch die die Lofoten machen.
 
 
macht schon richtig Spaß mit 100 Km/h durch Meer zu flügen, leider wollte der Skipper kein Vollgas geben ( 120 Km/h ), er meinte das wäre unökonomisch.

Am 10. Tag haben wir wieder den Polarkreis verlassen.
Am 11. sind wir dann von Trondheim nach Kristiansund gefahren, wo wir dann das einzige mal raue See gehabt haben, die ich eigendlich in der Barentsee erwartet habe.
 
 
Unser letzter Tag führte uns von Maloy nach Bergen zurück.

Zum Abschluß kann ich nur sagen Norwegen ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die Landschaft ist einfach nur ein Traum. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück für norwegische Verhältnisse, wir hatten 2 Tage mit teilweise Regen, 4 Tage bewölkt oder Nebel, die restlichen 6 Tage war herrlicher Sonnenschein.
Das war nur ein kleiner Auszug in Stichworten, müsst Ihr schon selber hin fahren, wenn Ihr alles wissen wollt. :D
 
 

Mitgliederbereich

 

Finde uns bei Facebook

 

Bußgeldrechner